Covid 19 Coronavirus
Tours To Uzbekistan

Taschkent U-Bahn

Taschkent U-Bahn - ein Labyrinth aus Mythen und handgemachten Wundern aus den 1970er Jahren.  Es hat eine komplizierte, aber sehr interessante Geschichte - im April 1966 hat ein entscheidendes Erdbeben der Stadt einen unheilbaren Schaden zugefügt.  Das Zittern traf 8 von insgesamt 9 Noten und viele Familien haben ihre Häuser verloren.


Fast jedes Gebäude aus alten Zeiten wurde später zerstört oder abgerissen, weil es keinen Sinn machte, sie wiederzugewinnen.  Die gesamte Sowjetunion beschloss, Taschkent zu helfen und es so schnell wie möglich wiederaufzubauen.  Viele dieser Bauherren waren mit ihren Familien gekommen, weil Taschkent den Ruhm hatte (und immer noch hat), eine Stadt voller billiger Lebensmittel und saftigem Gemüse zu befriedigen.

Tashkent metro map


Deshalb bat der Chefsekretär der usbekischen Sowjetrepublik, Herr Sharaf Rashidov, die Regierung der UdSSR um Hilfe.  Er wollte, dass Taschkent ein U-Bahn-Netz bekommt, mit dem die Leute so schnell wie möglich zur Arbeit fahren können.  Und er bekam grünes Licht.

Die erste Linie und Station von Taschkents U-Bahn hieß Chilonzor.  Am 6. November 1977 spürte Taschkent die erste U-Bahn-Vibration und die Türen der U-Bahn öffneten sich für alle.
Sie würden uns fragen - warum hat Breschnew, der Chefsekretär der gesamten UdSSR, Usbekistan erlaubt, das U-Bahn-Netz aufzubauen?  War diese Region nicht seismologisch?
Die Antwort lautet - ja, er wusste es.  Aber Taschkent war und ist Taschkent - eine vielversprechende Stadt mit einer glänzenden Zukunft, und in den 1960er Jahren war die Technologie des Baus erdbebensicherer Gebäude und Objekte bereits bekannt.  Deshalb erlaubte Herr Leonid Breschnew Usbekistan, die U-Bahn in einer halb zerstörten Stadt zu bauen.
Heutzutage hat die U-Bahn 3 Linien und insgesamt 29 Stationen. 

Die Linien verteilen sich auf die bevölkerungsreichsten Bezirke von Taschkent: Chilonzor (Linie besitzt den gleichen Namen), Yunosobod (und die Linie) und O'zbekiston (usbekische Version des Schreibens Usbekistan)


Alle Stationen sind unterirdisch.  Keiner von ihnen liegt jedoch tiefer als gewöhnlich, und die U-Bahn von Taschkent gilt als nicht tief unterirdisch.  Im Jahre 2016 wurde beschlossen, die Yunusobod-Linie über den Bahnhof Shakhristanskaya hinaus fortzusetzen.


Die Arbeiten sind ab April 2020 fast abgeschlossen. Zusammen mit der neuen U-Bahn-Verbindung aus dem Süden von Taschkent werden insgesamt mehr als 5 neue Stationen hinzukommen.
* Die Stationen außerhalb von Oybek auf der Usbekiston-Linie befinden sich derzeit im Entwurfsprozess.  Sie sind noch nicht gebaut.


 FAQ zu Taschkents U-Bahn:
1. Warum ist Taschkents U-Bahn so beliebt?  Die Antwort ist einfach - denn jede Station ist wie eine orientalische Palasthalle dekoriert und entspricht dem Namen, den sie besitzt.  Meistens sind sie mit Marmor, Mosaiken und buntem Glas verziert, aber die im 21. Jahrhundert erbauten Stationen sind mit Stuckleisten und geometrischen Mustern verziert.


2. Wie viel kostet es, hineinzukommen?  Der Eintritt kostet 1400 Summen (im März 2020 ~ 20 Cent) und Sie müssen nicht erneut bezahlen, wenn Sie die U-Bahnlinie auf eine andere umsteigen.


3. Wie kann ich für die Einfahrt in die U-Bahn von Taschkent bezahlen?  Mit Ihrem Visum, MasterCard, mit Bargeld in lokaler Währung oder mit usbekischem NFC namens "HUMO".
4. Funktioniert das Mobiltelefon dort oder WLAN?  Das Mobiltelefon ist nicht gestattet, aber Sie können den WLAN-Spot 'Free Metrotelecom' auf den zentralen Stationen wie Amir Temur Hiyoboni oder Mustaqillik verwenden.
5. Ist Taschkents U-Bahn sicher?  Ja ist es.  Während der gesamten 43-jährigen Arbeit gab es keine großen Zwischenfälle oder Terroranschläge.  Usbekistan ist im Allgemeinen ein sehr sicheres Land.  Beim Betreten kann der Polizist Sie bitten, die Innereien Ihrer Tasche oder Clutch zu zeigen.



6. Kann ich in Taschkents U-Bahn-Stationen Fotos machen?  Ja, das können Sie, aber nur, wenn Sie Ihr Telefon oder Ihre kleine Kamera verwenden.  Für Aufnahmen mit einer professionellen Kamera ist jedoch eine spezielle Erlaubnis erforderlich, die bezahlt wird.


7. Wie lange dauert es, bis der Zug zu Stoßzeiten oder zu normalen Zeiten ankommt?  Etwa 5 Minuten auf der Linie Chilonzor & O'zbekiston und ca. 8 Minuten auf der Linie Yunusobod.  Die Züge sind kürzer als Sie denken, aber es liegt daran, dass die U-Bahn selbst nicht so breit ist.



Usbekistan Tour Pakete